Medienkontakt

Jäger, Klaus
Klaus Jäger
Wissenschaftlicher Referent der Geschäftsleitung
Telefon: +49 6221 528-379
Raum: 216 H

Dieter-Rampacher-Preis für Michael Maseda

28. September 2016

Die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) hat Michael Maseda mit dem Dieter-Rampacher-Preis ausgezeichnet. Mit diesem Preis ehrt die MPG jährlich die erfolgreiche Promotion der jüngsten Doktorandin bzw. des jüngsten Doktoranden des Vorjahres (in diesem Fall des Jahres 2015) in der Max-Planck-Gesellschaft.

Michael Maseda Bild vergrößern
Michael Maseda

Michael Maseda war bis September 2015 am Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg tätig und beschäftigte sich in seiner Dissertation im Rahmen der International Max-Planck Research School (IMPRS-HD) mit der Entwicklung von Galaxien. Dabei untersuchte er mithilfe der Nah-Infrarot-Spektroskopie insbesondere Zwerggalaxien mit aktiver Sternentstehung in größeren kosmologischen Distanzen (bei Rotverschiebungen z >1).
Seit Herbst 2015 ist der Preisträger im Rahmen eines NOVA-Fellowship als Postdoc an der Universität Leiden (Niederlande) tätig.

Der Preis wurde von Hermann Rampacher, einem fördernden Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft, zum Andenken an seinen 1945 im Alter von nur 20 Jahren gefallenen Bruder und Physik-Studenten Dieter Rampacher gestiftet.

 
Zur Redakteursansicht
loading content