Neues aus dem Institut

Nachrichten
  • Keine Nachrichten vorhanden

Forschungsmeldungen

Liste wird gefiltert nach:

Filter zurücksetzen
Original 1564667583

Exoplanet unter der Lupe

27. März 2019
Neue Methode ermöglicht präzise Spektren- und Positionsbestimmung von Exoplaneten [mehr]
Original 1595330403

Tröpfchen für Tröpfchen kosmische Chemie simulieren

25. März 2019
Zwei Astronomen des Max-Planck-Instituts für Astronomie und der Universität Jena haben eine elegante neue Methode entwickelt, die es erlaubt, die Energie einfacher chemischer Reaktionen unter ähnlichen Bedingungen zu messen wie bei Atomen und Molekülen im frühen Sonnensystem. Die neue Technik verspricht genaue Messungen von Reaktionsenergien, anhand derer sich chemische Reaktionen unter Weltraumbedingungen besser verstehen lassen – auch Reaktionen wie jene, die dafür verantwortlich waren, organische chemische Stoffe als Ausgangsstoffe für die Entwicklung von Leben hervorzubringen. [mehr]
Original 1570184623

Tröpfchen für Tröpfchen kosmische Chemie simulieren

25. März 2019
Wie Heliumtröpfchen kosmischen Staub imitieren [mehr]
Original 1548335721

Wie Gaswolken zu Sonnen zerfallen

24. Januar 2019
Neue Beobachtungen mit dem ALMA-Observatorium zeigen die Physik hinter der Bildung eines massereichen Sternhaufens [mehr]
Original 1595330800

Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

14. November 2018
Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie (MPIA) in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre entfernten Barnards Stern einen Planeten nachzuweisen, der gut drei Mal so viel Masse wie die Erde aufweist und ähnlich kalt wie der Saturn ist. Die Entdeckung gelang über die Messung der periodischen Änderung der Radialgeschwindigkeit des Muttergestirns. Dabei spielte der Spektrograf CARMENES eine wichtige Rolle, der maßgeblich vom MPIA mit entwickelt wurde. [mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht