Kontakt

Beuther, Henrik
Henrik Beuther
Telefon: +49 6221 528-447
Raum: 228

Medienkontakt

Jäger, Klaus
Klaus Jäger
Wissenschaftlicher Referent der Geschäftsleitung
Telefon: +49 6221 528-379
Raum: 216 H

Verleihung der Ernst Patzer - Preise 2018

4. Dezember 2018

Am 30. November 2018 wurden im Rahmen einer feierlichen Vortragsveranstaltung im Hörsaal des Max-Planck-Instituts für Astronomie (MPIA) wieder die Ernst-Patzer-Preise zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses verliehen. Ausgezeichnet wurden dieses Jahr Michael Hanke (ARI/ZAH), Miriam Keppler (MPIA) und Mattia Sormani(ZAH/ITA).
Die Patzer-Preisträger 2018: Mattia Sormani, Miriam Keppler und Michael Hanke (v.l.n.r.) Bild vergrößern
Die Patzer-Preisträger 2018: Mattia Sormani, Miriam Keppler und Michael Hanke (v.l.n.r.)

Der Ernst Patzer Preis wurde vom Kunstliebhaber und Philosophen Ernst Patzer gestiftet und von seiner Witwe eingerichtet. Die Stiftung vergibt ihre Preise jährlich an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am MPIA und anderen Instituten in Heidelberg. Ziel ist, damit die Forschung insbesondere auf dem Gebiet der Astronomie zu fördern.  Mit den Preisen werden die besten Publikationen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ausgezeichnet, die während ihrer Promotion oder der ersten Postdoc-Phase entstanden sind und die zudem in einem renommierten referierten Fachjournal publiziert wurden.

Über die Vergabe entscheidet ein Auswahlgremium, dem zwei MPIA-Wissenschaftler und ein externer Heidelberger Wissenschaftler angehören.

Die diesjährigen Preisträger sind:

  • Michael Hanke vom Astronomischen Recheninstitut (ARI) des Zentrums für Astronomie der Universität Heidelberg (ZAH) für seine Publikation "ATHOS: On-the-fly stellar parameter determination of FGK  stars based on flux ratios from optical spectra", 2018, Astronomy &  Astrophysics, in press
  • Miriam Keppler vom Max-Planck-Institut für Astronomie (MPIA) für Ihre Publikation "Discovery of a planetary-mass companion within the gap of  the transition disk around PDS 70", 2018, Astronomy & Astrophysics,  617, A44
  • Mattia Sormani vom Institut für theoretische Astrophysik (ITA) des ZAH für seine Publikation "A theoretical explanation for the Central Molecular Zone asymmetry", 2018, Monthly Notices of the Royal Astronomical Society,  475, 2402
 
Zur Redakteursansicht
loading content