Pressemitteilungen

News
  • Keine Nachrichten vorhanden

Liste wird gefiltert nach:

Filter zurücksetzen

Babyfotos eines zu groß geratenen Sonnensystems

10. November 2014
Wissenschaftler unter der Leitung von Kate Su von der Universität Arizona in Tucson haben „Babyfotos“ des Planetensystems rund um den jungen Stern HD 95086 rekonstruiert. Das System weist große Ähnlichkeiten dazu auf, wie unser eigenes Sonnensystem vor rund 4,5 Milliarden Jahren ausgesehen haben dürfte, zwischen 10 und 90 Millionen Jahren nach seiner Entstehung. Insbesondere fanden die Forscher, dass HD 95086 zwei Staubgürtel besitzt – analog zum Asteroidengürtel und Kuipergürtel unseres eigenen, erwachsenen Sonnensystems. Bei aller Ähnlichkeit ist das HD 95086-System allerdings deutlich größer als unser eigenes. Außerdem besitzt das System einen riesigen Halo aus Staub, wie man ihn nur in jungen Planetensystemen findet. [mehr]

Den Geheimnissen der Galaxien auf der Spur – Zweiter CALIFA Datensatz veröffentlicht

1. Oktober 2014
Heute wurde der zweite große Datensatz des CALIFA-Surveys (Survey = Durchmusterung) veröffentlicht und steht nun allen Astronomen und anderen Interessierten frei zur Verfügung. Er enthält eine beispiellose Menge von Daten über 200 Galaxien im lokalen Universum und erlaubt den Astronomen, diese im Detail hinsichtlich ihrer Zusammensetzung, Kinematik, Entstehungsgeschichte und Entwicklung zu untersuchen. [mehr]

Innovative Ausbildungsstätten: Feinmechanische Werkstatt und Personalabteilung des MPIA von der MPG ausgezeichnet

1. August 2014
Jährlich zeichnet die Max-Planck-Gesellschaft drei institutionelle Ausbildungsstätten für ihr besonderes Engagement in der Berufsausbildung aus. Zu den Preisträgern 2014 zählt das MPIA mit seiner feinmechanischen Werkstatt und der Personalabteilung. [mehr]

Anica Till mit dem Azubipreis 2014 der Max-Planck-Gesellschaft ausgezeichnet

29. Juli 2014
Zum achten Mal hat die Max-Planck-Gesellschaft den Azubipreis für herausragende Leistungen in der Berufsausbildung vergeben. Preisträgerin 2014 ist Anica Till aus der Verwaltung des MPIA. [mehr]

Fizeau Investigator Prize für Christoph Leinert

23. Juli 2014
Seit 2010 verleihen die Kommission 54 (Optische und Infrarot-Interferometrie) der Internationalen Astronomischen Union (IAU), das Observatoire de la Cote 'Azur (OCA), sowie das Mount Wilson-Institut (MWI) den Fizeau-Preis für »herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Grundlagen und Realisierung der optischen Interferometrie.«. Der Fizeau Investigator-Preis 2014 geht diesmal an Christoph Leinert vom Max-Planck-Institut für Astronomie (MPIA) »für seine beachtlichen wissenschaftlichen Leistungen im Laufe seiner Karriere, und insbesondere für seine Rolle als PI für das MIDI-Instrument am VLTI (Very Large Telescope Interferometer).« [mehr]

Die Suche an den richtigen Stellen – Der Sloan Digital Sky Survey steigert seine Reichweite

17. Juli 2014
Aufbauend auf den bisherigen Erfolgen hat das Team des Sloan Digital Sky Survey (SDSS) ein wichtiges neues Programm gestartet, mit dem die Durchmusterung des Universums in neue Bereiche vorstößt. Die neue Studie ist eine Zusammenarbeit von mehr als 200 Astronomen in mehr als 40 Einrichtungen auf vier Kontinenten und wird Dank des Einsatzes von Teleskopen sowohl in der nördlichen als auch der südlichen Hemisphäre erstmals den gesamten Himmel erkunden. [mehr]

Christian-Doppler-Preis für Lisa Kaltenegger

23. Juni 2014
Am 13. Juni 2014 wurde Lisa Kaltenegger vom Max-Planck-Institut für Astronomie mit dem Christian-Doppler-Preis des Landes Salzburg, der hoechsten Auszeichnung fuer Junge Wissenschafter in den Naturwissenschaften, ausgezeichnet. Die mit 12000 EURO dotierte Ehrung würdigt ihre Arbeiten auf dem Gebiet der Erforschung von Exoplaneten. [mehr]

Das staubige Herz einer aktiven Galaxie

26. März 2014
Einer internationalen Forschergruppe unter Beteiligung des MPIA ist die bisher detailreichste hochaufgelöste Infrarot-Studie der engen Umgebung eines extrem massereichen Schwarzen Lochs im Zentrum einer aktiven Galaxie gelungen. Die Beobachtungen der Circinus-Galaxie in einer Entfernung von 13 Millionen Lichtjahren zeigen erstmals, dass der von der zentralen Energiequelle einer aktiven Galaxie beleuchtete Staub aus zwei voneinander getrennten Komponenten besteht. [mehr]

Auf der Jagd nach Exoplaneten – SPHERE auf dem PARANAL angekommen

13. März 2014
Die Suche nach Planeten außerhalb unseres Sonnensystems und die damit verbundenen Fragen nach ihrer Entstehung und ihren möglicherweise lebensfreundlichen Eigenschaften zählen zu den spannendsten Themen der modernen Astrophysik. Fast alle der mehr als 1000 seit 1995 entdeckten Planeten wurden jedoch nur auf indirekte Weise nachgewiesen. Mit SPHERE ist nun ein Instrument am ESO-Observatorium auf dem Berg Paranal in den chilenischen Anden angekommen, mit dem gezielt direkte Bilder von Exoplaneten gewonnen werden sollen. [mehr]

Gaia stellt scharf

6. Februar 2014
Wie die ESA bekannt gab, werden die Teleskope des Durchmusterungssatelliten Gaia jetzt fokussiert. Gaia war im Dezember 2013 gestartet und kreist nun um den Lagrangepunkt L2, in einem Abstand von 1,5 Millionen Kilometern von der Erde. [mehr]

Chancenloser Planet zeigt, was auch der Erde bevorsteht

13. Dezember 2013
Eine Gruppe von Astronomen, zu der auch Amelia Bayo und Luigi Mancini vom Max-Planck-Institut für Astronomie gehören, hat einen Planeten gefunden, der nur noch rund 55 Millionen Jahre zu leben hat – auf astronomischen Zeitskalen einen sehr kurzen Zeitraum. Dann wird er von seinem Stern verschluckt werden. [mehr]

Patzer-Preis 2013 geht an Siddharth Hegde, Annie Hughes and Robert Singh

9. Dezember 2013
Ende November fand im Hörsaal des Max-Planck-Instituts für Astronomie (MPIA) die feierliche Verleihung des Ernst-Patzer-Preises fuer hervorragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Astronomie. Ausgezeichnet wurden dieses Jahr Siddharth Hegde, Annie Hughes and Robert Singh. [mehr]

Erstes Licht für LINC-NIRVANA-Pathfinder – mit adaptiver Optik!

30. November 2013
Am 17. November konnte erstmals das LINC-NIRVANA-Pathfinder-Instrument erfolgreich am Large Binocular Telescope in Arizona getestet werden. Dabei gelang nicht nur die erste Beobachtung eines Himmelsobjekts – das sogenannte »First Light« – sondern auch die Inbetriebnahme des Regelkreises der adaptiven Optik. [mehr]

ARGOS-Laser bestehen ersten Test am LBT

28. November 2013
Diesen Monat haben die ARGOS-Lasersysteme am Large Binocular Telescope (LBT) in Arizona ihren ersten Test erfolgreich bestanden. Zwei Strahlenbündel wurden von den Sekundärspiegeln des Teleskops in den Nachthimmel projiziert und erzeugten ihre ersten künstlichen Leitsterne durch Rayleigh-Streuung in der oberen Erdatmosphäre. [mehr]

ALMA erkundet die Umgebung eines gigantischen Schwarzen Lochs

16. Oktober 2013
Eine Gruppe von Astronomen, zu der auch Eva Schinnerer vom Max-Planck-Institut für Astronomie gehört, hat das Verbundteleskop ALMA in Chile genutzt, um ein genaues Bild des Zentrums der aktiven Galaxie NGC1433 aufzunehmen. [mehr]


George Herbig, Pionier der Sternentstehung und auswärtiges Mitglied emeritus am MPIA, ist im Alter von 93 Jahren gestorben

15. Oktober 2013
George Herbig war einer der herausragenden Astronomen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Als emeritierter Professor der Universität von Hawaii und emeritiertes auswärtiges wissenschaftliches Mitglied des Max-Planck Instituts für Astronomie, Heidelberg, war er bis zuletzt wissenschaftlich aktiv. [mehr]

Der Quantenkosmos und die Physik von morgen

18. September 2013
Der Roelin-Preis für Wissenschaftspublizistik 2013 geht an Claus Kiefer, Universität Köln [mehr]

Drei Auszeichnungen für Anica Till

12. August 2013
Aufgrund ihrer ausgezeichneten schriftlichen Leistungen hat Frau Anica Till – Auszubildende zur Bürokauffrau in der Verwaltung des MPIA – vor wenigen Tagen drei Auszeichnungen erhalten. [mehr]

Auf der Suche nach dem Ursprung des Lebens: Lisa Kaltenegger erhält Auszeichnung der Simons-Stiftung

1. August 2013
Lisa Kaltenegger vom Max-Planck-Institut für Astronomie und dem Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics ist als eine der ForscherInnen der Simons Collaboration on the Origins of Life benannt worden. Dr. Kaltenegger ist Expertin für die Charakterisierung extrasolarer Planeten (die einen anderen Stern umkreisen als die Sonne) mit dem Schwerpunkt Nachweisbarkeit potenziell lebensfreundlicher Bedingungen auf solchen Planeten. Die Auszeichnung der Simons-Stiftung ist mit einer Million Dollar dotiert. Damit wird Kaltenegger die »chemischen Fingerabdrücke« insbesondere von potenziell lebensfreundlichen Planeten erforschen. [mehr]

Julian Baldauf mit dem Azubipreis 2013 der Max-Planck-Gesellschaft ausgezeichnet

24. Juli 2013
Zum siebten Mal hat die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) den Azubipreis für herausragende Leistungen in der Berufsausbildung vergeben. Preisträger 2013 ist Julian Baldauf aus der Feinwerktechnik des MPIA. [mehr]

Harold C. Urey Preis für Anders Johansen

23. Juli 2013
Die Abteilung zur wissenschaftlichen Erforschung der Planeten (Division for Planetary Sciences (DPS)) der American Astronomical Society (AAS) hat Dr. Anders Johansen mit dem Harold C. Urey Preis für seine herausragenden Erfolge im Bereich der Planetenforschung ausgezeichnet. [mehr]

Royal Astronomical Society verleiht den Group Achievement Award 2013 an das SAURON-Team – MPIA Wissenschaftler sind beteiligt

12. Juli 2013
Mit dem Group Achievement Award der Royal Astronomical Society wurde vor wenigen Tagen auf dem britischen National Astronomy Meeting in St. Andrews das SAURON-Team ausgezeichnet, dem auch die MPIA-Wissenschaftler Dr. Remco van den Bosch und Dr. Glenn van de Ven angehören. [mehr]

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems – öffentlicher Vortrag von Prof. Willy Benz

12. Juli 2013
Am Dienstag, den 16. Juli hält Prof. Willy Benz von der Universität Bern anlässlich der internationalen Tagung »Protostars & Planets VI« einen allgemeinverständlichen Vortrag in der Alten Aula der Universität Heidelberg. [mehr]

ESA vergibt wichtigen Auftrag für Weltraumteleskop Euclid

9. Juli 2013
Weltraumteleskope nehmen in jahrelangen Planungsphasen Gestalt an. Konkret wird es dann, sobald Konstruktionsaufträge an die Industrie vergeben werden. Diesen wichtigen Schritt hat die europäische Weltraumbehörde ESA nun mit dem Weltraumteleskop Euclid vollzogen. Euclid soll ab 2020 die dunkle Seite unseres Kosmos erkunden: Zum einen die allgegenwärtige Dunkle Materie, die nur indirekt nachgewiesen werden kann, deren Schwerkraft aber die Entwicklung und Dynamik von Galaxien und Galaxienhaufen maßgeblich beeinflusst. [mehr]

Die astronomische Fachkonferenz »Protosterne & Planeten« findet vom 15. bis 20. Juli 2013 statt

9. Juli 2013
Zu einer der größten astronomischen Fachkonferenzen weltweit werden sich rund 900 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vom 15. bis 20. Juli 2013 in Heidelberg treffen. An diesen sechs Tagen wollen sich die Experten über den aktuellen Stand der Forschung zur Entstehung von Sternen und Planeten austauschen. Dabei werden sie auch über die Entwicklung künftiger Strategien diskutieren, die zur Entdeckung einer zweiten Erde führen könnten. [mehr]

Mitarbeiterkinder des MPI für Astronomie ab September bei den Glückskindern

1. Juli 2013
Das MPIA hat sein bereits bestehendes Angebot zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf, Wissenschaft und Familie ausgebaut. Ab September 2013 stehen dem Institut sechs weitere Plätze im Krippenbereich bei den Glückskindern zur Verfügung. Die »Glückskinderwelt« in Heidelberg liegt sehr zentral und verkehrsgünstig, bietet äußerst flexible Öffnungszeiten und arbeitet mit modernsten pädagogischen Ansätzen. [mehr]

Hubert Klahr ist der Russell Severance Springer-Professor an der Universität Berkeley 2013

3. Juni 2013
Die Fakultät für Maschinenbau der Universität Berkeley hat Professor H. Hubertus Klahr zum Distinguished Russell Severance Springer-Professor für das Jahr 2013 ernannt. Klahr, der Experte für die Theorie der Planetenentstehung ist, wird Berkeley in Wahrnehmung dieses Ehrenamtes im September 2013 besuchen und dort zwischen vier und sechs Vorlesungen für Studenten sowie ein Kolloquium für die Fachwissenschaftler halten. [mehr]

Reimar-Lüst-Stipendium für Christoph Mordasini

27. Mai 2013
Christoph Mordasini erhält das Reimar-Lüst-Stipendium 2013 der Max-Planck-Gesellschaft. Der Nachwuchswissenschaftler, der am Max-Planck-Institut für Astronomie (MPIA) in Heidelberg tätig ist, wird damit zwei Jahre lang am MPIA seine Forschungen zu den statistischen Eigenschaften von Planeten um andere Sterne (Exoplaneten) fortsetzen. [mehr]

Teleskop-Zittern unter Kontrolle: Ein innovativer Service am LBT

12. April 2013
Große mechanische Strukturen wie das Large Binocular Telescope (LBT) auf dem 3200m hohen Mt. Graham in Arizona sind anfällig für Vibrationen, die vor allem bei der Bewegung des Teleskops entstehen oder durch Wind angeregt werden. Allerdings können bereits leichte Vibrationen eine der wichtigsten Einsatzarten des LBT gefährden. Dessen zwei 8,4-m-Hauptspiegel, die auf einer gemeinsamen Montierung sitzen, sollen mit Hilfe der sogenannten Interferometrie so zusammengeschaltet werden, dass sie das gleiche Auflösungsvermögen besitzen – die gleiche Fähigkeit, winzigste Details abzubilden – wie ein einzelnes Teleskop mit einem Spiegeldurchmesser von 23 Metern. Auf diese Weise könnten Himmelsaufnahmen mit dem LBT einen Detailreichtum liefern, wie er sonst erst mit der nächsten Generation von Großteleskopen erreichbar wäre. [mehr]

Bahn frei für das Doppelteleskop: Pathfinder auf dem Mt. Graham angekommen

26. Februar 2013
Bereits die Tatsache, dass das Large Binocular Telescope (LBT) in Arizona zwei Spiegel mit 8,4 Metern Durchmesser auf einer einzigen Montierung aufweist, macht es zu einem Teleskop der Superlative. Doch das soll nur der Anfang sein: Mit dem Instrument LINC-NIRVANA, das derzeit am Max-Planck-Institut für Astronomie (MPIA) zusammengesetzt wird, sollen die zwei Spiegel so zusammengeschaltet werden, dass sie wie ein einzelnes, deutlich größeres Teleskop funktionieren. Mit dem resultierenden "Interferometer" sollen Details sichtbar werden, für die man ansonsten ein (einzelnes) Teleskop mit einem 23-Meter-Spiegel bräuchte. [mehr]

Andromeda in neuem Licht

2. Februar 2013
Das »Astronomy Picture of the Day« der NASA für den 2. Februar 2013 ist ein Infrarotbild der Andromeda-Galaxie, das unter der Leitung von Oliver Krause vom Max-Planck-Institut für Astronomie (MPIA) mit dem Weltraumteleskop Herschel erstellt wurde. [mehr]

Neue APEX-Bilder interstellarer Wolken im Orion

23. Januar 2013
Die Europäische Südsternwarte (ESO) hat spektakuläre neue Bilder einer Himmelsregion nahe dem Reflexionsnebel NGC 1999 im Orion veröffentlicht, die auf Daten des Submillimeter-Teleskops APEX basieren. [mehr]
 
Zur Redakteursansicht
loading content