Liste wird gefiltert nach:

Filter zurücksetzen
Original 1553702262

Tröpfchen für Tröpfchen kosmische Chemie simulieren

25. März 2019
Wie Heliumtröpfchen kosmischen Staub imitieren [mehr]
Teaser 1551868787

Jede Menge Südhimmel-Spektren: das 4MOST-Konsortium stellt der astronomischen Gemeinschaft seinen Spektrografen vor

6. März 2019
Mit der Veröffentlichung von 13 „White Papers" hat das 4MOST-Konsortium sein einzigartiges Untersuchungsinstrument der wissenschaftlichen Gemeinschaft vorgestellt. Der 4MOST-Spektrograf wird 2022 am VISTA-Teleskop der ESO am Paranal-Observatorium in Chile installiert werden. Die Publikationen beschreiben sowohl die Leistungsfähigkeit des Instruments als auch die zehn Durchmusterungsprogramme, die bereits ausgearbeitet sind. [mehr]
Original 1549016445

Conny Aerts Auswärtiges Wissenschaftliches Mitglied des MPIA

1. Februar 2019
Mit Professorin Conny Aerts ist eine herausragende Wissenschaftlerin als Auswärtiges Wissenschaftliches Mitglied an das Max-Planck-Institut für Astronomie (MPIA) in Heidelberg berufen worden. Frau Aerts ist gegenwärtig Direktorin des Instituts für Astronomie im Physics and Astronomy Department der Universität Leuven und sie leitet zudem die Astroseismologie-Abteilung an der Radbound Universität Nijmegen. [mehr]
Original 1548335721

Wie Gaswolken zu Sonnen zerfallen

24. Januar 2019
Neue Beobachtungen mit dem ALMA-Observatorium zeigen die Physik hinter der Bildung eines massereichen Sternhaufens [mehr]

Forschungshighlights 2018

21. Dezember 2018
Max-Planck-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben 2018 viele hochkarätige Veröffentlichungen publiziert. Wir haben eine Auswahl getroffen und stellen Ihnen 15 Highlights vor. Ein Rückblick [mehr]
Original 1544105614

Verleihung der Ernst Patzer - Preise 2018

4. Dezember 2018
Am 30. November 2018 wurden im Rahmen einer feierlichen Vortragsveranstaltung im Hörsaal des Max-Planck-Instituts für Astronomie (MPIA) wieder die Ernst-Patzer-Preise zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses verliehen. Ausgezeichnet wurden dieses Jahr Michael Hanke (ARI/ZAH), Miriam Keppler (MPIA) und Mattia Sormani(ZAH/ITA). [mehr]
Original 1541685880

Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

14. November 2018
Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie (MPIA) in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre entfernten Barnards Stern einen Planeten nachzuweisen, der gut drei Mal so viel Masse wie die Erde aufweist und ähnlich kalt wie der Saturn ist. Die Entdeckung gelang über die Messung der periodischen Änderung der Radialgeschwindigkeit des Muttergestirns. Dabei spielte der Spektrograf CARMENES eine wichtige Rolle, der maßgeblich vom MPIA mit entwickelt wurde. [mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht