Liste wird gefiltert nach:

Filter zurücksetzen
Original 1529929825

Astronomen werden Zeugen der Geburt eines Planeten

2. Juli 2018
Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Astronomie (MPIA) in Heidelberg und des Konsortiums des SPHERE-Instruments am Very Large Telescope der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile haben einen extrem jungen Exoplaneten im Stadium seiner Entstehung entdeckt und charakterisiert. Der Gasriese mit der Bezeichnung PDS 70 b wurde innerhalb einer Lücke der proto­planetaren Scheibe des Sterns PDS 70 nachgewiesen. Damit befindet sich PDS 70 b noch in der Umgebung seiner Entstehung und dürfte nach wie vor neue Materie auf sich ziehen. Der Planet bietet damit die einzigartige Gelegenheit, Entstehungsmodelle von Planeten zu testen und etwas über die frühe Geschichte des Sonnensystems zu lernen. [mehr]
Teaser 1536564096

Auszeichnungen: Otto-Hahn-Medaille für Paul Mollière. EPoS-Poster-Preis für Asmita Bhandare

27. Juni 2018
Paul Mollière ist von der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) mit der renommierten Otto-Hahn-Medaille ausgezeichnet worden. Mit der Ehrung auf der Jahresversammlung der MPG in Heidelberg wurde seine Arbeit zur umfassenden Untersuchung der Struktur von Atmosphären extrasolarer Planeten und zur Analyse ihrer Spektren gewürdigt. Eine weitere Auszeichnung erhielt Asmita Bhandare für ihr Poster zur Sternentstehung auf der EPoS-Tagung in Ringberg. [mehr]
Original 1529602405

Galaxienkern in Nahaufnahme

21. Juni 2018
Astronomen untersuchen den Jet eines supermassereichen schwarzen Lochs mit bisher unerreichter Genauigkeit [mehr]
Original 1528899506

Bausteine, die vom Himmel fallen

18. Juni 2018
Wie entstand das Leben auf der Erde? Dieser wahrlich existenziellen Frage widmen sich Wissenschaftler der „Heidelberg Initiative for the Origins of Life“. Sie gehen sogar noch einen Schritt weiter und untersuchen die Bedingungen, unter denen Leben entstehen kann. [mehr]
Original 1525345137

MPIA-Wissenschaftler mit renommiertem Cozzarelli-Preis ausgezeichnet

3. Mai 2018
Am Wochenende hat die Nationale Akademie der Wissenschaften der USA in einer feierlichen Zeremonie den diesjährigen Cozzarelli-Preis verliehen. Zusammen mit ihren kanadischen Kollegen Ben Pearce und Ralph Pudritz wurden Dimitry Semenov und Thomas Henning vom Max Planck Institut für Astronomie (MPIA) für eine ihrer herausragenden Publikationen zur Erforschung der Ursprünge des Lebens ausgezeichnet, die 2017 im PNAS-Journal erschienen ist. [mehr]
Original 1524743055

Veröffentlichung DR2 der Gaia-Daten liefert die bisher vollständigste Sternenzählung, zeichnet Staubkarte der Milchstraße

25. April 2018
Die heute veröffentlichten neuen Daten des ESA-Satelliten Gaia umfasst nicht nur Messwerte, die es Astronomen ermöglichen, genaue Entfernungen für 1,33 Milliarden Sterne zu berechnen. Forscher des Max-Planck-Instituts für Astronomie haben aus den Messungen von Gaia auch die physikalischen Eigenschaften von fast 80 Millionen Sternen abgeleitet und damit die bisher größte Sterndurchmusterung durchgeführt. Gleichzeitig liefert ihre Analyse die bisher detaillierteste dreidimensionale Staubkarte unserer Heimatgalaxie und damit Einsichten in die Stern- und Planetenentstehung. [mehr]
Original 1524047362

Astronomen kartographieren die "chemische DNS" von über 340 000 Sternen auf der Suche nach deren verloren geglaubten Geschwistern

18. April 2018
Das "Galactic Archaeology with HERMES" (Galaktische Archaeologie mit HERMES, kurz GALAH) -Konsortium veröffentlicht heute seinen zweiten Datenkatalog (DR2), der die detaillierte chemische Zusammensetzung sowie Radialgeschwindigkeiten (die Bewegung der Sterne bezogen auf die Erde) von über 340000 hellen Sternen des Südhimmels beinhaltet. Das Max-Planck-Institut für Astronomie spielte eine Schlüsselrolle in der schwierigen Analyse dieses beispiellosen Datensatzes. In Zusammenarbeit mit einer Vielzahl australischer Universitäten und dem Australischen Astronomischen Observatorium wurde der zweite Datenkatalog federführend durch den MPIA Doktoranden Sven Buder erarbeitet. [mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht