Patzer-Studentenvertreter

Michael Rugel
Telefon: (+49/0) 6221528-349

MPIA-Vertreter im Vorstand

Beuther, Henrik
Henrik Beuther
Telefon: (+49|0) 6221 528-447
Webseite: Personal homepage

Ernst Patzer-Preis

<div>
<div>Die Patzer-Preisträger 2016: Adriana Pohl, Sara Rezaeikhoshbakhat und Richard Teague</div>
</div> Bild vergrößern
Die Patzer-Preisträger 2016: Adriana Pohl, Sara Rezaeikhoshbakhat und Richard Teague

Der Ernst-Patzer-Preis zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlern finanziert sich aus der Wissenschaftlichen Ernst-Patzer-Stiftung, die von der Witwe des Philosophen und Kunstliebhabers Ernst Patzer eingerichtet wurde. Diese Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, Wissenschaft und Forschung vornehmlich auf dem Gebiet der Astronomie finanziell zu fördern und zu unterstützen. Sie vergibt ihre Förderpreise an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Astronomie, insbesondere am Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg.

Ausgezeichnet werden jährlich die besten referierten Veröffentlichungen eines Nachwuchswissenschaftlers bzw. einer Nachwuchswissenschaftlerin am MPIA oder ZAH in Heidelberg während der Promotions- und/oder der Postdoc-Phase. Die Begutachtung der eingereichten Vorschläge erfolgt durch ein eigens hierfür eingesetztes Auswahlgremium, das sich aus zwei Wissenschaftler des MPIA sowie einem externen Wissenschaftler zusammensetzt. Eine Liste aller Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie hier.

Struktur und Aktivitäten der Stiftung sind in ihrer Satzung geregelt. Ausführendes Organ der Stiftung ist der Vorstand. Er besteht aus drei Personen, von denen zwei mit der Deutschen Bank assoziiert sind, während ein Mitglied als Wissenschaftler am MPIA arbeitet. Seit Mai 2009 nimmt Henrik Beuther diese Aufgabe für das MPIA wahr.

Weitere Informationen finden sich auf dem MPIA students' Wiki (auf englisch).

 
loading content