Das Max-Planck-Institut für Astronomie trauert um Klaus Tschira

31. März 2015

Das Max-Planck-Institut für Astronomie (MPIA) trauert um sein langjähriges Kuratoriumsmitglied Dr. h.c. Klaus Tschira, der heute überraschend verstorben ist. Tschira, einer der Gründer der Softwarefirma SAP, hatte sich insbesondere mit der von ihm gegründeten Klaus Tschira Stiftung (KTS) seit langem für die Förderung von Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik eingesetzt und war Dank seiner Begeisterung für die Astronomie dem Institut in verschiedenen Projekten über das letzte Jahrzehnt eng verbunden. Insbesondere verdankt das MPIA seinem großzügigen Engagement die Gründung des Hauses der Astronomie auf dem Campus des Instituts, dessen markantes galaxienförmiges Gebäude ein Geschenk der Klaus Tschira Stiftung an die Max-Planck-Gesellschaft darstellt.

Mit Klaus Tschira verliert nicht nur das MPIA einen leidenschaftlichen Förderer der Naturwissenschaften, der insbesondere auch im Sinne hatte, Wege zu finden, um junge Menschen für die Forschung zu begeistern.

Das Institut wird Klaus Tschira ein ehrendes Andenken bewahren.

 
Zur Redakteursansicht
loading content