Kontakt

Mohr, Lars
Lars Mohr
Telefon: (+49|0) 6221 528-397

Elektronik

Einige der elektronischen Komponenten für astronomische Instrumente sind so komplex, dass sie in enger Zusammenarbeit mit den beteiligten Wissenschaftlern entwickelt und angefertigt werden müssen. Hier kommt die Elektronikabteilung des MPIA ins Spiel: mit Planung und Entwurfsarbeiten für elektronische Systeme ebenso wie Konstruktion und der Durchführung von Tests und Prüfungen.

Das Electrical Ground Support Equipment EGSE kann die Filterradmechanismen für das James Webb-Weltraumteleskop zu Testzwecken steuern und dessen Lagesensoren auslesen. Bild vergrößern
Das Electrical Ground Support Equipment EGSE kann die Filterradmechanismen für das James Webb-Weltraumteleskop zu Testzwecken steuern und dessen Lagesensoren auslesen.

Um die Anforderungen an moderne astronomische Instrumente zu erfüllen muss Elektronik-Hardware kompakt, leistungsfähig, kostengünstig und ohne größere Verzögerungen herstellbar sein. Dabei helfen modulare Systeme, die sich schnell an spezifische Anwendungen anpassen lassen. Dadurch, dass in verschiedenen Instrumenten gleiche Komponenten zum Einsatz kommen wird auch die Lagerhaltung für Ersatzteile vereinfacht, und auch Reparaturen lassen sich einfacher durchführen.

Häufig arbeiten Studenten der Hochschule Mannheim im Rahmen einer Diplom- oder Masterarbeit an der Entwicklung von Hardware und Firmware.

 
loading content