Laura Kreidberg

Laura Kreidberg interessiert sich für große und kleine Exoplaneten. Ihre Forschung konzentriert sich auf die Charakterisierung der Atmosphäre, mit dem Ziel, diese fernen Planeten in reale Orte zu verwandeln - um herauszufinden, wie sie sind und wie sie entstanden sind.

Laura  Kreidberg nutzt die Daten weltraumgestützter Teleskope. Als Leiterin der APEx-Abteilung kombiniert sie die Beobachtung und Modellierung von Exoplaneten, um deren chemische Zusammensetzung, 3D-Struktur, atmosphärische Dynamik und potenzielle Bewohnbarkeit zu untersuchen. Kreidberg ist außerdem an mehreren Instrumentenprojekten beteiligt, die große Fortschritte bei der bodengestützten Beobachtung von Exoplaneten ermöglichen, darunter ELT//METIS und GRAVITY+.

Curriculum Vitae nur in englischer Version

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht