Direktorium

Wie jedes Max-Planck-Institut wird das MPIA von Direktoren geleitet. Jeder Direktor ist Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft e.V. und leitet eine der Abteilungen des Instituts. Die Direktoren üben im Wechsel das Amt des Geschäftsführenden Direktors aus.

Thomas Henning hat sich schon immer für grundlegende physikalische und chemische Prozesse interessiert. Schon als Schüler baute er ein eigenes chemisches Labor auf und interessierte sich später für nichtlineare Dynamik. Heute arbeitet Henning daran zu verstehen, wie Sterne und Planeten entstehen. mehr

Laura Kreidberg interessiert sich für große und kleine Exoplaneten. Ihre Forschung konzentriert sich auf die Charakterisierung der Atmosphäre, mit dem Ziel, diese fernen Planeten in reale Orte zu verwandeln - um herauszufinden, wie sie sind und wie sie entstanden sind. mehr

Hans-Walter Rix hat daran gearbeitet zu verstehen, warum Galaxien - die letztlich aus zufälligen Fluktuationen im frühen Universum entstanden sind - eine so komplizierte Struktur und schöne Regelmäßigkeit in ihrer Dynamik und ihren Sternenpopulationen aufweisen. mehr

Bei der Leitung des Instituts werden die Direktoren durch den wissenschaftlichen Referenten und den Verwaltungsleiter unterstützt, bei der Kommunikation nach außen durch den Leiter der Öffentlichkeitsarbeit.

Name
Telefon
Fax
Raum
Klaus Jäger
Wissenschaftlicher Referent der Geschäftsleitung
  • +49 6221 528-379
216 H
Markus Pössel
Leiter, HdA und MPIA-Öffentlichkeitsarbeit, Director OAE
  • +49 6221 528-261
H-517
Mathias Voss
Verwaltungsleiter
  • +49 6221 528-230
214 B

Ehemalige Direktoren

Prof. Dr. Immo Appenzeller 

Prof. Dr. Steven V.W. Beckwith 

Prof. Dr. Hans Elsässer (†)

Prof. Dr. Guido Münch

Ehemalige auswärtige Wissenschaftliche Mitglieder

Prof. Dr. Karl-Heinz Böhm (†)

Prof. Dr. Walter Fricke (†)

Prof. Dr. George H. Herbig (†)


Auswärtige Wissenschaftliche Mitglieder

Mit der Berufung renommierter in- und ausländischer Wissenschaftler zu Auswärtigen Wissenschaftlichen Mitgliedern optimieren und stärken Max-Planck-Institute ihre wissenschaftlichen Kontakte und Kooperationsmöglichkeiten.

Prof. Dr. Conny Aerts (Universität Leuven/Radbound Universität Nijmegen)

Prof. Dr. Immo Appenzeller (Emeritus, Universität Heidelberg)

Prof. Dr. Steven V.W. Beckwith (University of California, Berkeley)

Prof. Dr. Willy Benz (Universität Bern)

Prof. Dr. Rafael Rebolo (Instituto de Astrofísica de Canarias)

Prof. Dr. Volker Springel (Heidelberger Institut für Theoretische Studien)


Max-Planck-Fellow

Prof. Dr. Oliver Trapp (Ludwig-Maximilians-Universität München)

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht