Neue APEX-Bilder interstellarer Wolken im Orion

23. Januar 2013

Die Europäische Südsternwarte (ESO) hat spektakuläre neue Bilder einer Himmelsregion nahe dem Reflexionsnebel NGC 1999 im Orion veröffentlicht, die auf Daten des Submillimeter-Teleskops APEX basieren. Zu dem Astronomenteam, das die Beobachtungen vornahm, gehört auch Amy Stutz vom MPIA, die zur wissenschaftlichen Auswertung der Daten beitrug. Stutz merkt an: „Ich finde diese APEX-Bilder faszinierend; sie zeigen über die gesamte Orion-Region hinweg verblüffend deutlich den sehr dichten und kalten Staub, aus dem neue Sterne geboren werden.“

Weitere Informationen und Bilder finden sich auf den Webseiten der ESO auf http://www.eso.org/public/germany/news/eso1304/

 
loading content
Zur Redakteursansicht