Warum Astronomie / Astrophysik?

Astronomen kartieren ferne Welten: Die erste globale Oberflächenkarte eines braunen Zwergs. Bild vergrößern
Astronomen kartieren ferne Welten: Die erste globale Oberflächenkarte eines braunen Zwergs.

Planeten, Sterne, Galaxien und das Universum als ganzes faszinieren fast jeden Menschen. Aber wie sind sie entstanden? Wie entwickeln sie sich, und wie werden sie einmal enden? Astronomie, die Wissenschaft des Universums im Großen, ist zugleich eine der ältesten und eine der Wissenschaften, die sich am schnellsten entwickeln. Innovative Technologien, insbesondere neuartige Instrumente und Fortschritte in der Rechentechnik, Fortschritte in der Theorie und grundlegende Entdeckungen verändern unser Verständnis des Weltalls, seiner Ursprünge und seiner Entwicklung.

Astronomie und Astrophysik sind ein wichtiges Teilgebiet der modernen Physik. Im Kosmos können Vorgänge studiert werden, die sich im Labor nicht herstellen lassen. Dazu gehören die höchsten Temperaturen, das beste Vakuum, die größten Dichten und die stärksten Gravitationsfelder.

Wichtige Fragen der heutigen Astrophysik sind:

  •     Expandiert das Weltall für immer?
  •     Woraus besteht die Dunkle Materie?
  •     Wie sind Galaxien aus dem Feuerball des Urknalls entstanden?
  •     Wie entwickeln sich die Quasare?
  •     Wie funktionieren die schwarzen Löcher in den Zentren der Galaxien?
  •     Wie entstehen Sterne und Planeten?
  •     Welche Eigenschaften haben Planeten um andere Sterne?

Theorien, Modelle, Beobachtungen und Simulationen mit modernster Technologie helfen den Astronomen, Antworten auf diese Fragen zu finden. In allen Teilgebieten der Astronomie gibt es für Studierende die Möglichkeit, in die Spitzenforschung einzusteigen.

Weiter im Text: Wenn schon Astronomie, warum dann in Heidelberg?

 
loading content
Zur Redakteursansicht