Royal Astronomical Society verleiht den Group Achievement Award 2013 an das SAURON-Team – MPIA Wissenschaftler sind beteiligt

12. Juli 2013

Mit dem Group Achievement Award der Royal Astronomical Society wurde vor wenigen Tagen auf dem britischen National Astronomy Meeting in St. Andrews das SAURON-Team ausgezeichnet, dem auch die MPIA-Wissenschaftler Dr. Remco van den Bosch und Dr. Glenn van de Ven angehören.

Dr. Glenn van de Ven (links) and Dr. Remco van den Bosch

Mit der Preisvergabe werden wissenschaftliche Arbeitsgruppen geehrt, die einen herausragenden Beitrag für die astronomische Forschung geleistet haben und sich zudem durch besonders gute Teamarbeit, Projektstrategie und Projektorganisation auszeichnen.

Das Akronym SAURON steht für Spectrographic Areal Unit for Research on Optical Nebulae und bezeichnet einen Feldspektrographen, der am 4,2-Meter-William Herschel-Teleskop auf La Palma (Spanien) betrieben wird. Damit ist die gleichzeitige Aufnahme vieler Einzelspektren innerhalb des Gesichtsfeldes möglich. Diese Spektren, bei denen das Licht in seine Bestandteile zerlegt wird, erlaubten dem SAURON-Team eine detaillierte Analyse der Kinematik und stellaren Zusammensetzung von 72 sorgfältig ausgewählten nahen Galaxien, um insbesondere die Entstehung und Entwicklung elliptischer Sternsysteme zu verstehen.


Weitere Informationen über das Projekt und alle beteiligten Wissenschaftler:

Pressemitteilung der Europäischen Südsternwarte ESO (Deutsch)
http://www.eso.org/public/germany/announcements/ann13060/

Webinformation der Royal Astronomical Society RAS
http://www.ras.org.uk/awards-and-grants/awards/2210-winners-of-the-2013-awards-medals-and-prizes

Zur Redakteursansicht