Liste wird gefiltert nach:

Filter zurücksetzen

Titans »Drachenkopf« – tiefgründige Einblicke auf den Saturnmond mit adaptiver Optik

14. April 2004
Neue Aufnahmen der Oberfläche des Saturnmondes Titan von bisher unerreichter Klarheit und Schärfe gelangen einer internationalen Gruppe von Wissenschaftlern unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie (MPIA) in Heidelberg [1].

Die Messungen wurden während der Inbetriebnahme eines neuartigen Beobachtungsmodus am Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile durchgeführt.

Auf der Oberfläche Titans, des zweitgrößten Mondes im Sonnensystem, wird Anfang 2005 die europäischen Raumsonde Huygens landen. Zur Vorbereitung dieser Mission wird der Mond zur Zeit weltweit kontinuierlich beobachtet. Die neuen Oberflächenkarten sollen der genauen Festlegung des Landeanfluges und des Landeplatzes von Huygens dienen. (Titan erscheint uns am Himmel so groß, wie eine Münze in vier Kilometern Entfernung!) [mehr]

GEMS – Die Geschichte des Kosmos

14. Januar 2004
Auf dem größten, mit dem Weltraumteleskop Hubble aufgenommenen Bild ist die Geschichte des Kosmos dargestellt. [mehr]

Die größte kosmische Gravitationslinse

19. November 2003
Neuer Rekordhalter mit deutscher Beteiligung entdeckt. [mehr]

Die seltsame Form des hellsten Sterns in unserer Galaxis

19. November 2003
Das erste Bild mit dem VLT-Interferometer [mehr]

Metallarme Galaxien – die jüngsten im Kosmos?

20. August 2003
Die Europäischen Astronomen feiern die tausendste wissenschaftliche Publikation mit Daten des europäischen Infrarot-Satelliten ISO [mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht